Endodontie

Wenn der Nerv mitbetroffen ist

Sind tiefere Zahnregionen durch bakterielle Zersetzung (Karies) geschädigt oder hat ein Trauma auf den Zahn eingewirkt, kann der den Zahn versorgende Nerv und die ihn begleitenden Blutgefässe irreparabel geschädigt sein. Mitunter starke Zahnschmerzen können die Folge sein.
In diesem Fall kann eine Wurzelbehandlung den Zahn erhalten. Hierbei wird in einem ersten Schritt die kariöse Zahnsubstanz entfernt, bevor der entzündete Nerv freigelegt und entfernt wird. Je nach Größe des Zahnes können mehrere Wurzelkanäle existieren. Mit einer antibakteriellen Spülung wird die maschinelle Aufbereitung der Wurzelkanäle unterstützt. Anschließend wird der Hohlraum mit speziellen Materialien aufgefüllt und versiegelt. In jedem Fall ist bei einer endodontischen Behandlung der betroffene Zahn gegenüber der Mundhöhle mit einem Spanngummi (Kofferdam) zu isolieren, um ein Eindringen von Bakterien über den Speichel unmöglich zu machen.

Zahnarztpraxis Wasserfuhr
Dr. Dirk und Christiane Wasserfuhr

Nerthusstr. 1
51107 Köln

Tel: (+49) 221-861068

praxiszahnaerzte-wasserfuhrde