Zahnfleischentzündung – Gingivitis

Die medizinische Bezeichnung für die Zahnfleischentzündung ist Gingivitis. Es handelt sich um eine Entzündung, die sich auf den Bereich des Zahnfleisches beschränkt. Durch die Entzündung ist das Zahnfleisch gerötet und geschwollen, manchmal kann es auch bei Berührung (z. B. beim Zähneputzen) bluten, wodurch die Zahnpflege an dieser Stelle reduziert wird. Doch genau das Gegenteil ist richtig: Besonders gründlich muss der Zahnbelag an den entzündeten Stellen entfernt werden – denn eine Gingivitis ist heilbar und kann durch eine konsequente häusliche Zahnpflege verbessert werden.

Verursacher einer Zahnfleischentzündung (Gingivitis) sind Bakterien der Mundflora, die sich am Übergang Zahn - Zahnfleisch ansiedeln. Es bildet sich eine Plaque-Schicht am Zahnfleischsaum. Behoben werden kann die Zahnfleischentzündung durch eine vollständige Entfernung der Plaque, einhergehend mit einer grundsätzlichen Verbesserung der Mundhygiene. Eine professionelle Zahnreinigung in unserer Praxis unterstützt den Behandlungserfolg maßgeblich. Ergänzend zur häuslichen Zahnpflege mit einer geeigneten Zahnputztechnik und Reinigung der Zahnzwischenräume (Zahnseide oder Interdentalbürsten) sind Mundspülungen mit antibakteriellen Inhaltstoffen sinnvoll.

Zahnarztpraxis Wasserfuhr
Dr. Dirk und Christiane Wasserfuhr

Nerthusstr. 1
51107 Köln

Tel: (+49) 221-861068

praxiszahnaerzte-wasserfuhrde

Paradontologie